English  

oh-r42
Das atelier oh-r 42 ist ein Ort für interdisziplinäre Projekte. oh-r42 e.V. fördert zeitgenössische Musik, Tanz und bildende Kunst.

RITHAA – EIN JENSEITSREIGEN: Bilder

Rithaa
Bildergalerie


RITHAA - VIDEO:
Trailer (von Sandra Gysi und Ahmed Abdel Mohsen) auf YouTube


"ARTIST IN RESIDENCE" KAIRO / ÄGYPTEN

Kairo
FotoBlog


AKTUELLES AUS KAIRO:
donkeyshot filmproduktion


Festival Alpentöne

Alpentöne

Programm "Dunkelschwestern"

Dunkelschwestern
Für eine größere Ansicht bitte auf das Bild
klicken (.pdf, 1,3 MB)



HOTEL SUBBOTNIK

Hotel Subbotnik

Programmheft (.pdf, 0,7 MB)



Bilder zu "TANTE HÄNSI"


© Ute Schendel


© Ute Schendel


Tante Hänsi: weitere Bilder

Willkommen !
 

2014  

AKTUELL:

Sonntag, 16. März 2014, 20 Uhr / Montag, 17. März 2014, 20 Uhr /
Dienstag, 18. März, 20 Uhr
MaerzMusik
Berlin

“Shiva for Anne” Jenseitstrilogie, Teil III

Seit zehn Jahren beschäftigt sich die in Berlin ansässige Schweizer Komponistin Mela Meierhans mit Totenklagen und Trauerritualen in den monotheistischen Religionen und Kulturen Christentum, Islam und Judentum. Als Grenzgängerin par excellence schuf sie in dieser Zeit ihre „Jenseitstrilogie“. Nach den erfolgreichen Aufführungen der ersten beiden Teile „Tante Hänsi“ und „Rithaa“ (MaerzMusik 2006 und 2010) beschließt sie die Trilogie nun mit „Shiva for Anne“, einem Musiktheater über das Trauern und Gedenken in der jüdischen Kultur. Dort heißt es: Drei Tage weinen, sieben Tage klagen, dreißig Tage trauern. Die Schiwa ist die Phase der Trauer, während der die Angehörigen sieben Tage zu Hause sind und Kondolenzbesucher empfangen, sie dient dem Austausch von Erinnerungen.

Tickets
Sonntag 16.3. Montag 17.3. Dienstag 18.3.

Weitere Termine:
16. August 2014, LUCERNE FESTIVAL, Luzern

 
   
Veranstaltungen 2014  

Sonntag, 26. Januar 2014, 20:00 Uhr
Ernst Barlach Haus
Hamburg

Exil

Mela Meierhans: Essays VI - X (Version für Stimme/Klavier)

Leslie Leon, Mezzosopran
Raminta Lampsatis, Klavier

Ernst Barlach Haus Hamburg, Stiftung Hermann F. Reemtsma
Jenisch-Park, Baron-Voght-Strasse 50a, 22609 Hamburg
Tel. +49-40-82 60 85, info@barlach-haus.de

 
   

Sonntag, 2. Februar 2014, 18 Uhr
atelier oh-r 42
Berlin

Zweite Werkstattaufführung, Werkstattgespräch
“Shiva for Anne” Jenseitstrilogie, Teil III

mit:
Ina Boesch
Fritz Hauser
Leslie Leon
Mela Meierhans

 
   

Sonntag, 16. März 2014, 20 Uhr / Montag, 17. März 2014, 20 Uhr /
Dienstag, 18. März, 20 Uhr
MaerzMusik
Berlin

“Shiva for Anne” Jenseitstrilogie, Teil III

Seit zehn Jahren beschäftigt sich die in Berlin ansässige Schweizer Komponistin Mela Meierhans mit Totenklagen und Trauerritualen in den monotheistischen Religionen und Kulturen Christentum, Islam und Judentum. Als Grenzgängerin par excellence schuf sie in dieser Zeit ihre „Jenseitstrilogie“. Nach den erfolgreichen Aufführungen der ersten beiden Teile „Tante Hänsi“ und „Rithaa“ (MaerzMusik 2006 und 2010) beschließt sie die Trilogie nun mit „Shiva for Anne“, einem Musiktheater über das Trauern und Gedenken in der jüdischen Kultur. Dort heißt es: Drei Tage weinen, sieben Tage klagen, dreißig Tage trauern. Die Schiwa ist die Phase der Trauer, während der die Angehörigen sieben Tage zu Hause sind und Kondolenzbesucher empfangen, sie dient dem Austausch von Erinnerungen.

Tickets
Sonntag 16.3. Montag 17.3. Dienstag 18.3.

Weitere geplante Termine:
16. August 2014, LUCERNE FESTIVAL, Luzern

 

 
2013  

Samstag, 30. November 2013, 18 Uhr
atelier oh-r 42
Berlin

Atelierkonzert
ESSAYS

ESSAYS I – V und VI – X  von Mela Meierhans, Komposition (2006 / 2012) für Stimme, Tanz und präparierten Flügel nach Gedichten von Nijolė Miliauskaitė

Leslie Leon, Stimme / Charlotte Frisch, Tanz / Oliver von Klot-Heydenfeldt, Klavier / Raminta Lampsatis, Klavier

mit einer Einführung zu der litauischen Dichterin Nijolė Miliauskaitė (1950 – 2002) durch Frau Prof. Dr. Raminta Lampsatis

 
   

Sonntag, 24. November 2013, 20:00 Uhr
Ernst Barlach Haus
Hamburg

Exil

Mela Meierhans: Essays VI – X (Version für Stimme/Klavier)

Leslie Leon, Mezzosopran
Raminta Lampsatis, Klavier

Ernst Barlach Haus Hamburg, Stiftung Hermann F. Reemtsma
Jenisch-Park, Baron-Voght-Strasse 50a, 22609 Hamburg
Tel. +49-40-82 60 85, info@barlach-haus.de

 
   

Samstag, 14. September 2013, 18 Uhr
atelier oh-r 42
Berlin

Atelierkonzert
“Eingedunkelt” – Lieder und Gesänge der Klage und Gewalt

Leslie Leon – Mezzosopran
Laura Gallati – Klavier
Lieder von
Rihm, Schumann, Meierhans, Reimann, Furrer, Schubert, Purcell, Mahler
nach Texten von Hölderin, Eichendorff, Busenello, Celan, Bachmann, Müller, Jacobsen und aus “Des Knaben Wunderhorn”

 
   

Freitag, 16. August 2013, 21:15 Uhr
HOTEL WALDHAUS
Sils

twentyfive

eine Komposition nach Max Frisch von Mela Meierhans (2011)

Text: Max Frisch, 25 Fragen aus dem Fragebogen I
duo dialogue: Sylvia Nopper, Sopran, Leslie Leon, Mezzosopran
Dani Fueter, Rezitation
Szenisches Konzept: Ute Haferburg
Ausstattung / Licht: Björn Jensen
Kostüme: Antje Reichert

HOTEL WALDHAUS, CH-7514 Sils Maria
Tel. +41-81-838 51 00
mail@waldhaus-sils.ch
www.waldhaus-sils.ch

 
   

Samstag, 20. April 2013, 18 Uhr
Atelier OH-R 42 e.V. Ohlauer Straße 42 10999 Berlin

Werkstattaufführung, Werkstattgespräch “Shiva for Anne” Jenseitstrilogie, Teil III

Materialien zu Trilogie III

mit:
Alex Babel
Ina Boesch
Almut Sh. Bruckstein
Fritz Hauser
Leslie Leon
Mela Meierhans

 
   

Samstag, 23. März 2013, 19:30 Uhr
Saal der Georg Schule, Dortmund

Mela Meierhans: Werke für Stimme und Tanz

Leslie Leon, Stimme
Charlotte Frisch, Tanz
Oliver von Klodt-Heydenfeldt, Klavier

…and the sound of a distance falling – Sieben Gedichte von Anne Blonstein (1958-2011) aus dem Gedicht-Zyklus „The Blue Pearl“ (2003), für Stimme und Bewegung

Orpheus – Nach dem Gedicht „Dunkles zu sagen“ (1952) von Ingeborg Bachmann (1926-1973), für Stimme Solo und geöffneten Flügel

…gib ihm Schatten genug… – Nach dem Gedicht „Sprich auch du“ (1955) von Paul Celan (1920-1970), Solo für Bewegung (Choreographie: Charlotte Frisch)

Essays VI – X – nach „Sappho-Gedichte“, letzten Gedichten von Nijolė Miliauskaitė (1950-2002), für Stimme, Bewegung und präparierten Flügel

Saal der Georg Schule Dortmund, Mergelteichstraße 63, 44225 Dortmund

 
   

Sonntag, 17. März 13, 18 Uhr
www.forumakazie3.de
Berlin

Lieder der Klage und Gewalt

Werke von Gustav Mahler, Mela Meierhans, Wolfgang Rihm, Arnold Schönberg, Franz Schubert, Robert Schumann

Leslie Leon, Mezzosopran
Laura Gallati, Klavier

Forum Akazie 3, Akazienstrasse 3, 10823 Berlin

 
   
2012  

9. November 2012, 20 Uhr 

„..and the sound of a distance falling“
für Stimme und Bewegung /Komposition (2008) von
Mela Meierhans nach Gedichten von Anne Blonstein

und "Essays VI – X" (2012)
nach „Sappho-Gedichte“, letzten Gedichten von Nijolė Miliauskaitė (1950-2002), für Stimme, Bewegung und präparierten Flügel
Essays VI - X / Text [.pdf]

    Charlotte Frisch – Eurythmie
    Leslie Leon – Mezzosopran

im Rahmen von "100 Jahre Eurythmie"
Veranstaltungsreihe 2012 am Institut Witten/Annen
annener berg 15 / 58453 witten
www.wittenannen.de   

 
   

30. Juni 2012 ab 16 Uhr

atelier oh_r42 geht aufs Land...
Konzertantes, Tänzerisches, Objekte, Bilder
Sommerliches...... am See

KunstHof Veronika Blum
16356 Krummensee
Dorfstraße 17a

Programm herunterladen (.pdf)

 
   

22. und 23. Mai 2012, 20.30 Uhr
sogar theater
Zürich

twentyfive
eine Komposition nach Max Frisch von Mela Meierhans (2010/11)
Text: Max Frisch, 25 Fragen aus dem Fragebogen I (1966)
duo dialogue: Sylvia Nopper, Sopran, Leslie Leon, Mezzosopran,
Gast: Dani Fueter, Rezitation

 
   

14.4.2012 18 uhr
atelier oh-r 42
berlin


Mela Meierhans "twentyfive" (nach Texten von Max Frisch) für sopran, mezzosopran und sprecher; Text: Max Frisch, 25 Fragen aus dem FRAGEBOGEN I

Programm atelier oh_r42 herunterladen (.pdf)

 
   

11.04.2012, 20 Uhr
Theater Chur "Literarische Visiten"
Kantonsspital Graubünden, Chur

twentyfive
eine Komposition nach Max Frisch von Mela Meierhans (2010/11)
Text: Max Frisch, 25 Fragen aus dem Fragebogen I (1966)
duo dialogue: Sylvia Nopper, Sopran, Leslie Leon, Mezzosopran,
Gast: Dani Fueter, Rezitation

 
   

25.2.2012 18 uhr
atelier oh-r 42
berlin


Mela Meierhans: "almah" Streichquartett und ,wandelndes' Horn für Le Corbusiers Wallfahrtskappelle "Notre Dame du Haut" (F), 1993/94 in Zusammenarbeit mit Matthias Kruppa, Architekt

Emilie Mayer (1812-1883): Streichquartett d-moll, op.14, 3. Satz

Mela Meierhans: "malina fragmente" für Streichquartett und Stimme, 2011, DEA

Leslie Leon, Mezzosopran - Martin Roos, Horn
quatuor dialogue:
Sibylla Leuenberger, Violine
Simone Roggen, Violine
Dorothea Schmid Bögli, Viola
Claudia Eigenmann, Violoncello

Programm atelier oh_r42 herunterladen (.pdf)

 
   
2011
 
Konzerte zur Ausstellung zum 75. Geburtstag von Anna Maria Bürgi "Musik singt - Malerei tanzt"

23.10.2011, 11 Uhr
Matinéekonzert zur Vernissage der Ausstellung zum 75. Geburtstag von Anna Maria Bürgi "Musik singt - Malerei tanzt"
Leslie Leon, Stimme
Charlotte Frisch, Tanz
Mela Meierhans:
"Orpheus" (nach einem Gedicht von Ingeborg Bachmann)
"... and the sound of a distance falling" (2009 nach Texten von Anne Blonstein)

28.10.2011, 19.30 Uhr
Konzert zur Ausstellung von Anna Maria Bürgi "Musik singt - Malerei tanzt"
Mela Meierhans
"malina fragmente" für streichquartett und stimme, 2011 UA
"almah" 1993/94 für streichquartett und wandelndes horn

20.11.2011, 17.00 Uhr
Konzert zur Finissage der Ausstellung von Anna Maria Bürgi "Musik singt - Malerei tanzt"
Mela Meierhans "twentyfive" (nach Texten von Max Frisch) (UA der szenischen Fassung) für sopran, mezzosopran und sprecher; Text: Max Frisch, 25 Fragen aus dem FRAGEBOGEN I

Maison 44
Steinenring 44
4051 Basel

Weitere Informationen zu "Musik singt - Malerei tanzt"

Flyer zur Veranstaltungsreihe

 
eröffnung atelier oh_r42

27.8.2011, 19:00 uhr apéro, 20:30 uhr konzert

OHlaueRstr. 42
10999 berlin
hinterhaus 4.OG

im programm:
laura gallati, klavier
marie schwab, 8-saitige viola
duo ChaMelEon: leslie leon, voc; charlotte frisch, tanz
kamylia jubran, gesang / oud

mit surprise um mitternacht ... und anstoßen zum 50. geburtstag von mela ...

 
Die Lange Nacht der Zürcher Museen

Lange Nacht der Zürcher Museen3.9.2011, 20–21 Uhr, Museum Strauhof
Die Lange Nacht der Zürcher Museen

"twentyfive" (Voraufführung)
eine Komposition nach Max Frisch
von Mela Meierhans (2011)
Text: Max Frisch, 25 Fragen aus dem Fragebogen I (1966)
Interpreten: Sylvia Nopper, Sopran; Leslie Leon, Mezzosopran; Daniel Fueter, Rezitation
Dauer: 60 Minuten in drei Teilen mit zwei Pausen von jeweils 5 Min.
Veranstaltungsort: Lavatersaal im Lavaterhaus, St.-Peter-Hofstatt 6 (1. Stock, Lift). 2 Minuten zu Fuss vom Strauhof.

 
twentyfive // Alle Termine auf einen Blick

twentyfive (2011 – UA)
eine Komposition nach Max Frisch von Mela Meierhans
Text: Max Frisch, 25 Fragen aus dem FRAGEBOGEN I
Dauer ca. 60 min

duo dialogue: Sylvia Nopper, Sopran - Leslie Leon, Mezzosopran
Gast: Daniel Fueter, Rezitation

03.09.11 Strauhof Museum Zürich, Lange Nacht der Museen (Voraufführung)
20.11.11 Konzertgalerie Maison 44, Basel (UA der szenischen Fassung)
11.04.12 Theater Chur
14.04.12 Atelier oh_r42 Berlin
13.05.12 Vals, Kapelle Leis (veranstaltet: A. Zumthor)

Die Komposition von Mela Meierhans entsteht zum Jubiläumsjahr Max Frischs, in welchem sein 100. Geburtstag und sein 20. Todestag begangen wird.

 
Kunst im alten Schützenhaus Zofingen

Kunst im alten Schützenhaus, Zofingen

Matinee mit Apero
Sonntag, 27. Februar, 11 Uhr

Im Rahmen der Ausstellung
Gido Wiederkehr (Bilder) und Franz Goldschmidt (Objekte)
12. Februar - 13. März

Charlotte Frisch, Tanz
Leslie Leon, Stimme
Werke von John Cage, Mela Meierhans und Giacinto Scelsi

 
unerhörte musik

unerhörte musik, Berlin

Dienstag, 17. Mai 2011, 20.30 Uhr

DUO dialogue
Sylvia Nopper, Sopran
Leslie Leon, Mezzosopran
Werke von Mela Meierhans "twentyfive" (nach Texten von Max Frisch), Rosenberger, Scelsi u. a.

 
Rithaa - Tales of the Hereafter

Teil II der Jenseitstrilogie / Part II of the Afterlife Trilogy
Alexandria, Kairo

VORERST VERSCHOBEN

mit ensemble dialogue
und Kamilya Jubran
und Sandra Gysi/Ahmed Abdel Mohsen
Afterlife Trilogy (engl.)

 
   
2010
 
Rithaa – ein Jenseitsreigen II

Arabische Klagegesänge und Trauerrituale
mit Kamilya Jubran und ensemble dialogue

berlin, basel, alexandria

Basel/ Gare du Nord: 13.10./15.10./16.10./17.10./18.10.2010 (Terminänderungen und weitere Vorstellungen in der Spielzeit 2010/2011 vorbehalten).

Ankündigung in "BASLER ZEITUNG" vom 7.10.10 (.pdf)

Besprechung in "DER SONNTAG" vom 10.10.10 (.pdf)
Besprechung in "BADISCHE ZEITUNG" vom 15.10.10 (.pdf)

Aufführungen in Alexandria und Kairo (Ägypten) 2011 in Planung

Pressemappe Maerzmusik Download

Bild- und Videomaterial zu Rithaa


mit ensemble dialogue
und Kamilya Jubran
und Sandra Gysi/Ahmed Abdel Mohsen

Jenseitstrilogie (de)
Afterlife Trilogy (en)
Jenseitstrilogie / Form

gefördert von der Kulturstiftung des Bundes

Aufführungen Berlin:
Sa 27.03. (GP) | 18:00 + So 28. + Mo 29.03.2010 | 20:00

Besprechung der Berliner Aufführung auf:

Die Dschungel. Anderswelt.
NZZ Online
der Freitag

Rithaa – ein Jenseitsreigen II: Bilder

 
Buch "Heimat Moderne"

Zum Leipziger Projekt "Heimat Moderne" (Breitengrad Leipzig) ist im Jovis Verlag ein Buch erschienen:

Buch "Heimat Moderne"

„Heimat” – ein vielschichtiger Begriff, der nicht nur romantisch-anheimelnde Bilder aufruft. Heimat kann ein Ort nur dann werden, so Alexander Mitscherlich 1971 in „Thesen zur Stadt der Zukunft”, wenn er die Neugier herausfordert. In deutschen Städten bilden die Gebäude der Nachkriegszeit 60 Prozent des gesamten Baubestandes. Und vielerorts sind diese funktionalistischen Bauten der Nachkriegsmoderne längst zu einer Störstelle im Stadtbild geworden. Welche Bedeutung hat das architektonische, aber auch gesellschaftliche Erbe der Moderne für die Identität unserer Städte? Wie können wir uns die moderne Stadt zur Heimat machen? Lassen sich jenseits des autoritären Gestus der Moderne, aber auch jenseits postmoderner Abgeklärtheit neue gesellschaftliche Perspektiven entwickeln? Diese Fragen waren die Motive des Leipziger Projekts „Heimat Moderne”. Das Buch dokumentiert und vertieft in zum Teil sehr persönlichen Gesprächen, Bildern und Essays die vielfältigen Aspekte dieser von Künstlern, Architekten, Stadtplanern, Musikern, Regisseuren und Publizisten geführten Auseinandersetzung.

Mit Beiträgen u.a. von Christina von Braun, Wolfgang Engler, Terence Gower, Simone Hain, Eva Hertzsch und Adam Page, Wolfgang Kil, Martina Löw, Mela Meierhans, Olaf Nicolai, Rimini Protokoll, Barbara Steiner, Kai Vöckler.

 
   
2009  
Festival Alpentöne: "wer barfuss geht, geht nicht auf rosen"

Alpentöne ©AMB

15. August 2009, 20:00
"wer barfuss geht, geht nicht auf rosen"
nach Texten und Bildern von Anna Maria Bürgi

mit dem ensemble dialogue

Kirche St. Martin, Altdorf

Libretto

alpent

 
DIE DUNKELSCHWESTERN

6. Juni 2009, 20:00
Gare du Nord/Basel

anlässlich der Ausstellung
"die Dunkelschwestern"
Sonja Sekula und Annemarie von Matt

Die Dunkelschwestern

 
The Odessa Project

DUO WELTI / BACHMANN -- IMPROVISATIONEN

Mittwoch, 1. April, 20.00
Imprimerie Basel

Donnerstag, 2. April, 19.00
Musik-Forum Luzern
Mühlenplatz 5, 6004 Luzern

Freitag, 3. April, 20.00
Kunstraum Walcheturm, Zürich

Sonntag, 5. April, 18.00
Kunsthalle Winterthur

24.-26. April
Odessa (Ukraine)
Festival two days & nights of new music

Werke von:
Mela Meierhans (UA)
Katharina Rosenberger (UA)
André Meier (UA)
Annette Schlünz (UA)
Julia Gomelskaya (UA)
Ludmilla Samodaieva (UA)

Flyer

 

 
smells like foxtrott in the air ...

4. März 2009, 19 Uhr

Tonhalle St. Gallen, kleiner Saal
Zeitgenössische Musik für SchülerInnen, Kantonsschule am Burggraben
für Klarinette, Sopran Sax, Horn, Posaune, E-Gitarre, Klavier und Zuspiel-CD.

 

 
Tante Hänsi - Ein Jenseitsreigen

Samstag, 10. Januar 2009, 19:30 Uhr
Kurtheater Baden
Gastspiel

"Mit dem Ohr kann man denken" (MZ, 6.1.2009)

 
   
2008  
Die Unerhörte Musik

BKA-Theater | Mehringdamm 34 | Berlin-Kreuzberg

30.12.2008, 20:30
...and the sound of a distance falling

  • Mela Meierhans (*1961): Entzweite Gesänge (2007, UA der Version für Stimme / Klavier) - Stimme und Klavier (Leslie Leon / Raminta Lampsatis)
  • Bronius Kutavicius (*1932): Kämpfe mit Engeln und Dämonen (2007) - Klavier (Andrius Vasiliauskas)
  • Vidmantas Bartulis (*1954): I love Schumann (2007) - Klavier (Andrius Vasiliauskas)
  • Aribert Reimann (*1936): Eingedunkelt (1992, Texte Paul Celan) - Stimme solo (Leslie Leon)
  • Wolfgang Rihm (*1952): Vier Gedichte aus Atemwende (1973, Texte PaulCelan) - Stimme und Klavier (Leslie Leon)
  • Mela Meierhans: ...and the sound of a distance falling (2008, UA, Lieder nach Texten von Anne Blonstein) - for voice and movement (Leslie Leon / Charlotte Frisch)

    http://www.unerhoerte-musik.de/

 
"ARTIST IN RESIDENCE following project " KAIRO / ÄGYPTEN

9. Nov - 8. Dez
weitere Recherchen zu Qira'at-Recitations,

Teil II der Jenseitstrilogie, UA März 2010
Dazu finden Sie hier mein Weblog Jan /Febr/Nov 2008
 

 
"HOTEL SUBBOTNIK "

4. und 5. Oktober 2008
Theater FABRIK Gera, Hotel Subbotnik
Akademie für angewandtes Leben

im Horten (ehemaliges Kaufhaus, auf der Sorge 23)

Programmheft (.pdf, 0,7 MB)

http://www.theaterfabrik-gera.de

Utopie mit Vollpension

"HOTEL SUBBOTNIK "

 
KOSHARI ABU TAREK

18. September 2008
18.00 Uhr, Konservatorium Bern

Konzert zur arabischen Mikrotonalität.
Trio UA von Mela Meierhans und Mahmoud Turkmani mit Françoise Rivalland (Zarb), Anna Spina (Viola) und Walter Grimmer (Violoncello). Traditionelle arabische Improvisationen Abdu Dahir (Violine, Kairo) und dem Taht-Ensemble (Kairo)

Reis, braune Linsen, kurze Nudeln garniert mit gerösteten Zwiebeln und Kichererbsen. Darüber eine Tomatensosse, ergibt zusammen das köstliche und populäre ägyptische Gericht Koshari und so wie Abu Tarek das beste Koshari in Kairo macht, wird an der Biennale in Bern bester interkultureller Ohrenschmaus zu hören sein. Mit wunderbarer traditionelle arabischer Musik und Trio UA von Meierhans und Turkmani.


 
TANTE HÄNSI - EIN JENSEITSREIGEN

13. September 2008, 19.30 Uhr und 14. September 2008, 17 Uhr
PROGR Bern

Biennale-Bern 08

TANTE HÄNSI - EIN JENSEITSREIGEN


 
"DIE DUNKELSCHWESTERN"

19.3.2008
Kunsthaus Aarau, Rahmenprogramm
anlässlich der Ausstellung
"die Dunkelschwestern"
Sonja Sekula und Annemarie von Matt

Die Dunkelschwestern
 

 
"ARTIST IN RESIDENCE" KAIRO / ÄGYPTEN

Januar / Februar
Recherchen zu Qira'at-Recitations: Jenseits Trilogie II
Dazu finden Sie hier mein Weblog.

 
   
2007  
LES REINES PROCHAINES

6.10.2007
Reithalle der Kaserne Basel

The Great Songbook ist eine grosse Live Produktion, ein Varieté, ein gediegener Abend und gepflegte Burleske mit Les Reines Prochaines und vielen eingeladenen KünstlerInnen aus den verschiedensten Sparten.

http://www.reinesprochaines.ch/data/flash.html

LES REINES PROCHAINES

 
SCHUMANN FESTWOCHE 2007

8.9.2007, 20: 00
Schumann Haus Leipzig
Eröffnung der 6. Schumann-Festwoche

Robert Schumann "Geistervariationen"
und Uraufführungen neuer Werke über das Engelthema von:

Vidmantas Bartulis (Litauen)
Bronius Kutavicius (Litauen)
Mela Meierhans (Schweiz)
Nachhall Komposition Christian Radeke (Brandenburg)

Presseartikel: Leipziger Volkszeitung 11.9.2007

 
"TANTE HÄNSI, EIN JENSEITSREIGEN "

7.9. 19:30 / 8.9. 18:00
LES HALLES, Sierre/Siders, Wallis
mit dem Jodlerkub Balfrin, Visp

http://www.forumwallis.ch/programm2007d.html

TANTE HÄNSI - EIN JENSEITSREIGEN

 
INNENRAUM

25.8. bis 8.9. / 13:00 - 18:00

Bignia Corradini: BildObjekte - Prismen und Tondi

Mela Meierhans: Musikalischer Innenraum

Galerie WERNER BOMMER ZÜRICH

Vernissage, Samstag, 25. August 2007, 11.00 bis 17.00 Uhr

http://www.bigniacorradini.ch/


 
"TANTE HÄNSI, EIN JENSEITSREIGEN"  
 
2006  
"TANTE HÄNSI, EIN JENSEITSREIGEN"

Basel, November 2006

Erster Teil der Jenseits Trilogie
Musiktheater für eine Erzählerin, zwei Sänger,
Jodlerchor & Instrumentalensemble


anlässlich
JENSEITS VOM DIESSEITS - DIESSEITS VOM JENSEITS.
Der Dìa de los muertos im Spiegel Mexiko-Schweiz.
vom 19.-22. 10. und 3. bis 4. Nov. 2006, gare du nord basel

Impressionen aus Basel

Video auf art-tv.ch
Bericht in der NZZ
Bericht auf z!sch
diesseitsvomjenseits.ch
totentanz-online.de
 

 
UA: ESSAYS FÜR STIMME UND KLAVIER  
 
2005  
"BREITENGRAD LEIPZIG" EIN BEGEHBARES KONZERT  
"SOUFFLE COMBATTANT" FESTIVAL AMPLITUDES-APERGHIS 2005  
   
2004  
STAATSOPERHANNOVERX / ZEITOPER08  
QUARTET NOIR - KOMPOSITION/IMPROVISATION  
"RIITISEILI": KLANGSCHAUKEL / TONKÜNSTLERFEST MONTHEY 04  
STAATSOPERHANNOVERX / ZEITOPER07  
FORUM AKAZIE 3  
VON WIDERSTÄNDEN II "DRIFT"  
STERNE ÜBER ROM  
   
2003  
KLANGRAUM IM NETZ  
ENSEMBLE AEQUATUOR / DÜRRENMATT  
TONKUENSTLERFESTIVAL LUGANO 2003 / OGGIMUSICA  
LUCERNE FESTIVAL 2003 QUARTET NOIR  
K9 + ONE  
   
1989 - 2002  
Werke aus der Zeit vor 2003 finden Sie unter dem Menüpunkt WERKE  



        top